Gründung

Zu Beginn dieses Jahrtausends entschied der damalige Vorstand des Gemeinschaftskrankenhauses in Herdecke, damals noch als Verein organisiert, eine neue große Zentralküche zu bauen, um den Standort und die besondere Speisenqualität zu sichern. Die Küche kochte bereits zu dieser Zeit für externe Einrichtungen wie Kindergärten mit. Ab 2008 startet das Projekt eine Zentralküche zu errichten.

Am 22. Dezember 2010 wurde Rebional gegründet:

  • Der Name –  und zwar nicht irgendein Name.
    "Rebional" entstand aus einem Wortspiel: REgioNALe  Lieferanten + Produkte, die bevorzugt in BIO-Qualität sind. Es kommt sofort zum Ausdruck, was für Rebional wichtig ist: nachhaltiges Wirtschaften.
  • Die Entwicklung des Logos
    Die ganzheitliche Betrachtung der Gastronomie und der Lebensmittel spiegelt sich im Logo wider. Dieses wurde durch künstlerische Veränderung aus dem Logo unseres Mutterunternehmens, dem Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke, gestaltet: aus einem Teller wächst mit Wurzel, Stängel und Blatt eine Pflanze.
  • Der Start der Küchenmanagementbetriebe
    Parallel zur Kundengewinnung für eine Belieferung aus einer Zentralküche kamen ab 2008 vermehrt Kunden - Krankenhäuser und Senioreneinrichtugnen - auf Rebional zu, die Unterstützung im Einkauf von Lebensmitteln und im Küchenmanagement wünschten.
  • Die Ausweitung der Zielgruppen
    Zugleich begann Rebionl, auch in Schulen und Kindertagesstätten in ganz Deutschland viele Kinder mit frischen, gesunden Bio-Gerichten zu versorgen.
  • Die Küche zieht um
    Nach 4 Jahren Vorbereitungszeit und 1-jähriger Bauzeit war es im Jahr 2013 soweit: Rebional eröffnete die modernste Bio-Küche Deutschlands.